Textversion

Zu leben heißt zu kämpfen

Sie sind hier:  >>> Startseite 

„Ich mag verdammen, was du sagst,
aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass du es sagen darfst.” (Voltaire)

 

Verfassung für Europa

 

Artikel 1, GG der BRD

 

> Der Geist der Wahrheit und der Geist der Freiheit - dies sind die Stützen der Gesellschaft. (Henrik Ibsen)

> Der heutige Mensch lacht über den Unverstand seiner Vorfahren und beginnt mit stolzem Selbstvertrauen eine Reihe von neuen Verwirrungen, über die dann wieder die Nachkommen lachen werden. (Nikolai Gogol)

> Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat. (Robert Lynd)

> Es ist keine Religion oder Gesetz höher als die Wahrheit!. (Helena)


 

Explosive

 

Wir sind der Wahrheit verpflichtet. Hinter die Kulissen zu schauen, heißt erkennen und danach zu handeln. Drum, prüfet alles und was gut ist, das behaltet, steht schon im Buch der Buecher.
Lieber die Dinge hinterfragen und als "Verschwörungstheoretiker" verunglimpft werden, als die Rolle des medial gehirngewaschenen Konsum-Zombies freiwillig zu akzeptieren.
Wir als Bürger unseres Landes werden eines Tagers nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern vor allem auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit, sagte einmal Bertold Brecht.
Wer sich der Geschichte nicht erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen (George Santayana). Und wir sind nicht nur in unserem Lande dabei, Geschichte zu wiederholen.
Nach der Wahrheit muss geforscht und gesucht werden, komme sie gelegen oder ungelegen und wir können und dürfen uns der Wahrheitsfindung nicht verweigern!

 

 

Der erste Frieden:

Der erste Frieden - der Wichtigste ist der, welcher in die Seelen
der Menschen einzieht – wenn sie ihre Verwandtschaft, ihr
Einssein mit dem Universum begreifen und inne werden,
dass im Mittelpunkt der Welt das große Geheimnis wohnt –
und dass diese Mitte tatsächlich überall ist. Sie ist in jedem von
uns. Dies ist der wirkliche Frieden – alle anderen sind lediglich
Spiegelungen davon.
Der zweite Frieden ist der, der zwischen Einzelnen
geschlossen wird.
Und der dritte ist der zwischen Völkern.
Doch vor allem sollt ihr sehen, dass es nie Frieden zwischen
den Völkern geben kann, wenn nicht der erste Frieden
vorhanden ist – welcher, wie ich schon oft sagte,
innerhalb der Menschenseele wohnt!

(Black Elk/ Hehakà Sapa )


 

- Letzte Änderung am 19. Jun. 2016 um 02:36:59 Uhr. -

 

00000352

 

 

Diese Seite drucken